Frank Potthast
 

PLR-Tools

Die Beurteilung der Risiken und Gefährdungen von Personen, Tieren und Sachwerten ist ein wichtiger Bestandteil bei der Beantragung einer Sondergenehmigung gem. §13 LuftVO (Abwerfen von Gegenständen). Zur Erleichterung für Beantragende und Genehmigende bei den zuständigen Stellen habe ich zwei Tools entworfen.

Mit dem Tool "Berechnung der Drop-Parameter bei Payload-Release durch UAV für feste Körper als Außenlast" lassen sich die wichtigsten Parameter zur Risiko- und Gefährdungsbeurteilung bei Payload-Release (Abwurf von Gegenständen) ermitteln. Als Grundlage für den Schutz vor herabfallenden Gegenständen habe ich dabei folgende Vorschriften zu Grunde gelegt:

  • DIN EN 14052 "Festlegungen für Hochleistungsindustrieschutzhelme"
  • DIN EN 397 „Industrieschutzhelme“
  • DIN EN 1263-1 "Temporäre Konstruktionen für Bauwerke - Schutznetze (Sicherheitsnetze) - Teil 1: Sicherheitstechnische Anforderungen, Prüfverfahren"

Die Unterschiede der EN 14052 und EN 397 werden in einem Dokument der DGUV erläutert, das man hier herunterladen kann.

Mit dem Tool "Berechnung der Drop-Parameter bei Payload-Release durch UAV von Flüssigkeiten als Ausbringungsgut mittels Düsen gem. ISO 10625" lässt sich eine schnelle Risiko- und Gefährdungsbeurteilung für die Ausbringung von Agenzien und Aerosolen berechnen.

Die Berechnungen basieren auf den allgemeingültigen Grundlagen wie "Freier Fall", den newtonsche Gesetzen, Ballistik- und Abdriftformeln und anderen Formeln.

Gegenstände / feste Körper

 


Flüssigkeiten


E-Mail
Anruf